Soziometrie

Aus Getting Involved!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Durch ihre Positionierung im Raum signalisieren die Teilnehmer, inwieweit sie einem Auswertungsaspekt zustimmen oder ihn ablehnen. Die Teilnehmer müssen keine verbalen Äußerungen machen, daher fällt Kritik leichter. Es können viele Aspekte in kurzer Zeit abgefragt werden. Die Teilnehmer können selbst Auswertungsaspekte einbringen.

[Bearbeiten] Kurz und knapp

  • beliebige Gruppengröße
  • 10-20 Minuten

[Bearbeiten] Durchführung

Die Teilnehmer stellen sich in einen Kreis. Teilnehmer und Seminarleiter machen Aussagen über das Seminar – jeweils nur ein Satz. Die anderen Teilnehmer positionieren sich zu der Aussage. Der Kreismittelpunkt bedeutet „Ich stimme voll zu“, wer stehen bleibt, signalisiert „Ich stimme der Aussage überhaupt nicht zu“.

Die Teilnehmer können sich auch irgendwo dazwischen positionieren, wenn sie nur teilweise zustimmen. Dadurch, dass die Teilnehmer selbst die Aussagen machen, kommen neue Aspekte in die Auswertung.

Soziometrische Aufstellungen eignen sich auch gut als Kennenlern-Methode. Die Teilnehmer positionieren sich dann entsprechend der Frage auch mal nach rechts oder links und bilden Gruppen.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
In anderen Sprachen