Methode: Visionen und Ideen

Aus Getting Involved!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Methode dient der Ideensammlung und als Einstieg in die Projektentwicklung. Es werden Assoziationen zu Begriffen gesammelt. Diese werden im Nachhinein von den Teilnehmern einzeln analysiert und strukturiert. Sie bilden die Grundlage für die erste Idee für eine Aktivität.

[Bearbeiten] Kurz und knapp:

  • beliebige Gruppengröße
  • 30 Minuten
  • Papier und Stifte

[Bearbeiten] Vorbereitung

Die Teilnehmenden sollten in einer entspannten und konzentrierten Stimmung sein. Leise Hintergrundmusik oder eine inspirierende Raumgestaltung können dies fördern.

Es werden 5-7 Blätter vorbereitet, die jeweils einen der Begriffe aus der nachfolgenden Liste enthalten (Schriftgröße ungefähr 36pt)

  • Zuhause
  • Herausforderungen
  • Probleme
  • Initiative
  • Projekt
  • Team
  • Umgebung
  • Umwelt
  • Nachhaltigkeit
  • Politik

[Bearbeiten] Durchführung

1. Die Teilnehmenden bilden Dreier- oder Vierergruppen. Zwei oder drei setzen sich Rücken an Rücken auf den Boden, eine weitere Person erhält die Zettel mit den Begriffen.

2. Der Teilnehmende mit dem Zettel liest den ersten Begriff vor. Die beiden anderen assoziieren frei zum genannten Begriff und sprechen ihre Assoziationen aus. Die vorlesende Person schreibt die Begriffe der beiden auf den Zettel.

Nach einer Minute wird der nächste Zettel benutzt.

3. Anschließend analysieren die Teilnehmenden ihre persönlichen Listen und analysieren sie. Sie identifizieren die 5 wichtigsten oder interessantesten Begriffe auf jeder Liste und markieren sie.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
In anderen Sprachen