Logik von Einnahme- uns Ausgabebelegen

Aus Getting Involved!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Beispiel für einen Ausgabebeleg/eine Quittung

[Bearbeiten] Ausgabebeleg

Belege bekommt man, wenn man meistens als Kunde, wenn man etwas bezahlt - das sind dann Ausgabenbelege. Sie heißen auch Bons, Quittungen oder Nachweise.

[Bearbeiten] Einnahmebelege

Wenn man hingegen Einnahmen hat, muss man dafür selbst Belege ausstellen - Einnahmebelege. Das gilt zum Beispiel für die Beiträge, die euch Teilnehmer eures Projektes zahlen. Einnahmebelege können neben handschriftlich von euch ausgestellten Quittungen auch Kopien eurer Kontoauszüge sein, auf denen der Eingang einer Einnahme dokumentiert ist.

Ein Beispiel für einen Ausgabebeleg/eine Quittung

[Bearbeiten] Ein Beispiel zu Einnahme- und Auszahlungsbelegen

Ihr habt von Person A Bargeld bekommen. Ihr erstellt einen Einnahmebeleg in zweifacher Kopie (eine Quittung). Das Original gebt ihr der Person A. Das ist für A der Nachweis, dass er euch das Geld gegeben hat, also ein Ausgabebeleg. Die Kopie der Quittung behaltet ihr: Das ist für euch der Nachweis, dass ihr die Summe von Person A bekommen habt - also ein Einnahmebeleg.

Das Original einer Quittung ist ein Ausgabebeleg.
Die Kopie ist ein Einnahmebeleg.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
In anderen Sprachen