Grundwerte in der Kommunikation

Aus Getting Involved!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Selbstgesteuertes Lernen, gewaltfrei miteinander reden wollen oder demokratischer Dialog haben ihre Wurzeln im humanistischen Denken. Sie repräsentieren unsere Vorstellungen von Menschlichkeit, die Ergebnis vieler langer Prozesse sind. Religionen, Weltanschauungen und andere Meta-Theorien haben alle unsere aktuelle Vorstellung von uns und der uns umgebenden Welt geformt.

[Bearbeiten] Gleichheit der Menschen

Wertschätzung, die Fähigkeit zu lieben und Liebe und Respekt annehmen zu können oder die Anerkennung der Freiheit des Individuums sind Teil von vielen humanistisch inspirierten Modellen. So kann man diesen moralischen Unterton im Werk von Carl Rogers, Marshal Rosenberg (“Gewaltfreie Kommunikation”), Jacques Salomé (“Beziehungshygiene”) oder in den Axiomen der "themenzentrierten Interaktion" finden (Ruth Cohn).

[Bearbeiten] Konstruktive Lösungen

Konstruktiv mit Irritationen, Gefühlen und Wünschen umzugehen, ist ein weiterer Aspekt dieser humanistischen Prinzipien. Dabei geht man davon aus, dass Kommunikation grundsätzlich uneindeutig ist und dass sie von der Interpretation aller beteiligten Menschen abhängt. Wenn ich weiß, dass die Perspektive meines Gegenübers einen guten Grund hat, dann verstehe ich, dass ich nicht einfach Recht haben kann oder falsch liege. Und ich könnte auch nicht wirklich erfolgreich darin sein, eindeutige Kommunikationsprozesse zu gestalten.

In diesem Denken sind Lösungen immer das Ergebnis von Dialog. Konstruktive Kommunikation fokussiert nicht einfach auf eine Lösung sondern hält andere Lösungen auch für denkbar: “Denkst du, du könntest nächstes Mal pünktlich kommen? Oder sollten wir eine andere Lösung finden, wie wir unsere Treffen organisieren?"

[Bearbeiten] Dialog

Ein wichtiger Bestandteil dialogischer Kommunikation ist Feedback. Hierbei geht es um einen Aspekt von Black-Box-Kommunikation, in welchem ein Empfänger eine Nachricht nicht nur einfach aufnimmt. Im Moment der Aufnahme reagiert der Empfänger – nicht nur sprachlich, sondern auch physisch indem er beispielsweise errötet oder lächelt. Er sendet ein Signal zum Sender zurück. Das kann mit Worten sein "Ja, ich habe verstanden, du gehst ins Kino.". Das hilft Klarheit und Effizienz zu schaffen. Aber Feedback spielt außerdem eine wichtige Rolle beim Aufbau von Beziehungen zwischen den beteiligten Personen. Es zeigt, wie ich dich in Beziehung zu mir sehe. Demokratische Kommunikation drückt Anerkennung über die Art und Qualität von Feedback aus.

[Bearbeiten] Der große Rahmen

Was meint man mit Menschenrechten, Politik, oder Demokratie? Wir können uns auf andere Quellen und Referenzen beziehen, um Missverständnissen vorzubeugen. Beispiele für solche Quellen sind

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
In anderen Sprachen