Demokratie-Scrabble

Aus Getting Involved!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierbei handelt es sich um eine Übung, die für den Einstieg in ein komplexes Themenfeld konzipiert ist. Sie kann sowohl in der (Klein-)Gruppe als auch individuell durchgeführt werden. Die Übung macht die Vielschichtigkeit eines Begriffes sichtbar.

[Bearbeiten] Kurz und knapp:

  • 3-30 Personen
  • je nach Gruppengröße: ab 20 Minuten
  • Seminarraum mit der Möglichkeit zur Kleingruppenarbeit
  • Material: Plakate, Papier, Flipchart, Filzstifte

[Bearbeiten] Durchführung

1. Vorbemerkung an die Gruppe: Die Teilnehmer sollen – ähnlich wie beim Brainstorming – aufschreiben, welche Schlagwörter und Begriffe sie mit dem Begriff "Demokratie" assoziieren. Dabei geht es nicht um Definitionen.

Zur Unterstützung dient ein Blatt Papier, auf dem in Großbuchstaben das Wort "Demokratie" steht. Wie beim Spiel "Scrabble" werden die Assoziationen an das Wort angeknüpft. Das heißt, es können max. 10 Begriffe assoziiert werden, die jeweils einen Buchstaben des Ausgangswortes enthalten. [5 Minuten]

2. Die Teilnehmer füllen einzeln oder in Kleingruppen das Blatt aus. [10 Minuten bei Einzelarbeit, 15 Minuten bei Gruppenarbeit]

3. Auswertung: Der Seminarleiter bittet die Teilnehmer der Reihe nach, ihre Assoziationen vorzutragen. Er schreibt gleichzeitig am Flipchart mit und ordnet dabei die Assoziationen. Er fragt, ob die Vortragenden mit der Einordnung einverstanden sind. Die anderen Teilnehmer werden gebeten, die Begriffsnennungen nicht zu kommentieren.

Ordnungskriterien für die Seminarleitung:

  • Regeln / Gesetze
  • Institutionen
  • Werte
  • Personen
  • (Leistungs-)Kriterien / Ziele
  • ...

4. Zusammenfassung und Abschluss:

  • "Demokratie" ist ein subjektiver Begriff, wenn man ihn benutzt, ist er meistens erklärungsbedürftig
  • Er hat verschiedene Dimensionen
  • Die Methode dient der Sortierung und mehr Klarheit über die Einstellungen der Anderen und über das Thema ans sich.

[Bearbeiten] Erfahrung

Die Übung ist sehr gut und effektiv für den Einstieg. Sie entwirrt ein Problemfeld und macht Differenzen sichtbar. Insbesondere eignet sie sich als Einleitung zu kognitiver Arbeit. Demokratie kann auch durch jeden anderen Begriff ersetzt werden, der ähnlich breit ist - Nachhaltigkeit, Mentoring, Geschlecht, Regierung, ...

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
In anderen Sprachen