Bilder einsetzen

Aus Getting Involved!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um Bilder von deinem Projekt in verschiedenen Medien verwenden zu können, müssen sie bestimmten Anforderungen entsprechen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Websites: Das Ergebnis sieht aus wie auf dem Bildschirm

Bilder für das Web sollten im Dateiformat .JPG abgespeichert sein (ein Dateiformat das für kleine Datenmengen sorgt). Bitte Bilder nie in Word-Dokumenten sammeln oder bearbeiten!!! Dafür gibt es einfache Bildbearbeitungs- und Betrachtungsprogramme.

Website-Bilder sollten eine Auflösung von 72 DPI haben (Dots per Inch). Das bedeutet, dass ein Bildschirm 72 Punkte mit Bildinformationen bezogen auf einen Inch darstellen kann.

[Bearbeiten] Druckwerke: „Pixel“ machen den Unterschied

In Druckwerken können die Farbpunkte per Inch viel dichter gedruckt werden als sie am Bildschirm dargestellt werden. Meistens werden 300 DPI angestrebt. Das heißt: Wenn ein digitales Bild am Bildschirm in 100%-Ansicht ungefähr 20 cm breit ist (also 20 cm bei 72 DPI), so wird es im Drucklayout am gleichen Bildschirm um das vierfache auf 4,8 cm verkleinert (denn 300 Dots per Inch sind vier mal mehr Farbpunkte als die 72 DPI am Bildschirm).

Man braucht also Bilder mit einer hohen Pixel-Zahl, um sie gut für den Druck verwenden zu können. Die einfachste Lösung lautet: Wenn die Bilder aus der Digitalkamera kommen, sollten sie möglichst unbearbeitet und unverkleinert an den Gestalter geschickt werden.

Druck und zuck


Unterschied zwischen Monitor und Druck. Was auf dem Bildschirm riesig, detailliert und sauber erscheint, kann nur erheblich verkleinert gedruckt werden, wenn es in der gleichen Qualität wie auf dem Monitor dargestellt werden soll (links: Flyer in originaler Druckgröße).

[Bearbeiten] Scan

Beim Scannen von Fotos, die im Anschluss bearbeitet werden sollen: Dateien am besten im Dateiformat .TIF (wegen der Dateigröße nicht per E-mail versendbar) oder als .JPG in der Auflösung von 300 DPI abspeichern (hohe bis maximale Qualität).

[Bearbeiten] Power Point

Die Fotos sollten so wie für eine Website abgespeichert werden: Im Dateiformat .JPG. Eine höhere Auflösung als 72 DPI ist nicht notwendig.

[Bearbeiten] Fotos mit Digitalkameras

Bei der Dokumentation werden meistens kompakte Digitalkameras eingesetzt. Hier sollte man einige Dinge berücksichtigen:

  • An Ersatzbatterien/Akkus denken und ein Ladegerät mitnehmen
  • An Card Reader denken: Manche Kameras werden nicht automatisch vom Computer erkannt. USB Card Reader machen da selten Probleme.
  • Auslöseverzögerung berücksichtigen: Digitalkameras verzögern manchmal sehr lange das Auslösen des Bildes, gerade wenn auch noch ein Blitz benötigt wird.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
In anderen Sprachen